Start  |  Vorstand und Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Login


NewsTrackDaysRennenOldtimerSimRacingFotoswir über uns

SimRacing

SimRacing hat in den letzten Jahren enorm an Popularität gewonnen. Aufgrund seines hohen Realitätsgrades hat es in den klassischen Motorsport Einzug gehalten. Nahezu jeder Formel 1 Fahrer trainiert aktuell in einem SimRacing Simulator. Nicht zuletzt dank der bezahlbaren Preise der Simulatoren-Software gelang der Siegeszug in die Kinderzimmer - dorthin, wo unser Nachwuchs wartet.
SimRacing ist kein Spiel - SimRacing ist Sport!




Wie kannst Du mitmachen?
Die RSG SH betreibt einige Assetto Corsa Server für TrackDays, Rennen und die "GT3-Quali" mit Rangliste. Unsere Events kündigen wir auf Facebook an.

Eine Mitgliedschaft in der RSG ist nicht erfolderlich. Melde Dich an
Deine eMail-Adresse:



Ausschreibung der offenen RSG-SimRacing-Meisterschaft
Wir bieten eine ortsclubübergreifende SimRacing-Meisterschaft, bestehend aus
  • GT3-Quali
  • 1 Stunden Rennen,
die Jedermann offen steht - mit oder ohne Motorsoportvorgeschichte.
Die Regularien werden im internen Bereich publiziert.

Rangliste der GT3-Quali
1.Robin Folster RSG SH e.V. 34
2.Henrik Stoldt MC Elbe e.V. 42
3.Lukas Rohde RSG SH e.V. 71
4.Kevin Krüger MSF Idstedt 118
5.Marcel Hinrichsen BCARR United 170
weiterlesen ...

Rangliste der 1-Stunden-Rennen
1.Lukas Rohde RSG SH e.V. 7391
2.Robin Folster RSG SH e.V. 7345
3.Kevin Krüger MSF Idstedt 7148
4.Sven Maser BCARR United 6995
5.Andreas Konopka Barmstedter AC Konopka-Motorsport 6848
weiterlesen ...

Welches Equipment wird benötigt?
Zunächst benötigst Du die passende Software für Deinen PC. Wir beziehen uns hier auf Assetto Corsa von "Kunos Simulazioni", vertrieben von Steam. Mit einem Invest für 20 Euro ist man bereits dabei. Rabattiert sind häufig Bundle-Angebote mit den Dream und Porsche Packs, welche weitere Rennstreken und Fahrzeuge mitbringen.

Als nächstes ist ein Lenkrad mit Pedalen zu besorgen. Ein gutes Einsteigerprodukt ist das G29 von Logitech für ca. 235 Euro. Um schnelle Rundenzeiten zu fahren, bedarf es nicht mehr.
Steigst Du tiefer ein, wirst Du nach mehr Bremskraft und generell stärkerem Force Feedback verlangen. Fanatec bietet in Abhängigkeit des Geldbeutels 3 versch. Qualitätsstufen.

Bei der nächsten Investition spielt der Geldbeutel wieder eine nicht unentscheidende Rolle. Ein guter alter Office-Monitor im Format 4:3 ist nur bedingt zu empfehlen. Du benötigst Breite. Ein LG 34WK500-P mit 2560x1080 Bildpunkten gibt es für ca. 300 Euro. Je mehr Zoll, desto besser. 34" sind aber schon okay.
Hier mußt Du nur auch aufpassen, dass der Monitor auch von Deiner Grafikkarte mit passender Auflösung und Bildwiederholrate bedient werden kann. Eine RX 590+ Grafikkarte für unter 200 Euro oder GTX 1660 ti für ca. 300 Euro bieten passende Leistung.

Ganz sicher wird der Tag kommen, an dem Dir der Schreibtisch mit angeschraubtem Logitech und der Küchenstuhl nicht mehr reicht. Für ca. 300 Euro gibt es ein RaceRoom-Rig aus dem Hause KW. Der VESA-Monitor-Halter ist separat zu bestellen. Lohnend sind die Versteifungsprofile für ca. 40 Euro extra.
Lässt Dein Geldbeutel die Investition von ein paar Euros mehr zu, schau einmal zum GT1 oder gar P1-X aus dem Hause SimLab

Als letzte sinnvole Ausbaustufe gilt eine Triple-Monitor-Lösung. Der Vorteil ist, dass Du nicht nur die Sicht durch die Windschutzscheibe hast, sondern Deine Gegner bei Rennen auch links und rechts sehen kannst.

Stellst Du Dir die Frage, welcher Prozessor und welche Grafikkarte notwenig ist, anbei 2 Faustformeln - je mehr Pixel, desto größer die GraKa - je mehr Teilnehmer beim Rennen, desto größer die CPU. Für die Nordschleife mit 60 Teilnehmern sollte es ein i7 sein. Bei RSG-Rennen reicht ein i5.

Unsere SimRacer stellen sich vor ...

Kevin Krüger MSF Idstedt
Mein Name ist Kevin, komme aus dem Slalomsport und bin hin und wieder auf Trackdays in Padborg gefahren. Örtlich komme ich aus der Nähe von Flensburg, bin 31 Jahre alt, habe 2 Kinder und bin verheiratet. Meine Ambitionen im Simracing sind nicht sehr hoch gesteckt, eigentlich nur just for fun. Der Ehrgeiz macht ab und zu mehr daraus.

Andreas Konopka Barmstedter AC / Konopka-Motorsport
Bin selbst erst spät zum Motorsport gekommen. Erster Kontakt 2013 beim Automobilslalom. Es folgten bis 2017 viele Teilnahmen am Clubslalomveranstaltungen. 2017-2018 als Sportleiter der Motorsportequipe Nord und Anwärter Sportkommissar und Leiter der Streckensicherung
unterwegs. 2018 beruflich dann nichts mehr in dem Bereich. Dafür mit einem Freund zusammen beim NAVC in der deutschen Amateur Rundstreckenmeisterschaft gefahren, wo wir deutscher Vizemeister in unserer Klasse wurden. 2019 nur sporadisch auf der Rundstrecke gewesen.

Benjamin Pingel AMC Stormarn / Reifen
Norddeutscher Hütchenjäger! ind der 2a (Ford Focus) Simracer seit 2019 (VRLN) Ziel 2020: Die Jugend über Simracing in die Vereine bringen und eine Mannschaft für den ADAC Digital Cup stellen!

Dieter Jaschinski RSG SH e.V. / Jaschinski-Motorsport
Moin Leute, von der Technik her sind wir vom Team Jaschinski-Motorsport gut ausgerüstet. Die Fahrtechnik muss ich, der ältere noch wesentlich verbessern, um vorne mitfahren zu können. Damit das alles für mich realistisch ist fahre ich natürlich immer mit der gesamten Sicherheitsausrüstung. Spaß muss sein............

Lukas Rohde RSG SH e.V.
Auf Omas altem Küchenstuhl, G29 und einem Laptop gebe ich alles ;-)                                                                                                            

Thomas Hüttner Backfire-and-Bolts
Interessiert an Motorsport gründete ich 2015 mein eigenes Stock Car Team. Über 3 Jahre baute ich 6 Stock Cars für verschiedene klassen in der Norddeutschen Meisterschaft. Aber der richtige Weg um seriösen Motorsport zu betreiben war das nicht. 2018 versuchte ich mein Glück beim Slalom und habe auf diesem Wege die richtigen Leute kennen gelehrnt . 2019 Erste Rundstrecken rennen in der NAVC. Der erste Rallywagen ist im Bau und startet hoffentlich 2021. Das Team heißt Backfire-and-Bolts und ich bin Manager,Chef Ingenieur und Mechaniker in einem und vielleicht auch bald ein anständiger Fahrer.

Morten Diercks Msf Idstedt / RT Motorsport
Ich fahre seit 2017 Automobilslalom. Habe 2017 und 2018 den Adac SH Clubsport Slalompokal Gewonnen 2019 wurde ich Zweiter in der Adac Slalommeisterschaft und Gewann den Youngster Cup

Thomas Brandt RSG SH e.V. / TommyausKiel
Tommy aus Kiel Seit 09/2017 Technikerschule Abends 3/4 Tage die Woche. Achso, ich gehe noch täglich arbeiten und habe eine sehr nette Ehefrau und diverse Kinder. Deshalb sehr sehr wenig Zeit, Renntage Mittwoch, Freitag und Sonntag sind Perfekt. Rennausstattung ist funktionell, aber nicht mehr, wobei das Lenkrad Top ist. Mal sehen was kommt, wenn ich mehr Zeit habe

Heiko Ambos RSG SH e.V.
Neben der Orga fehlt mir etwas Zeit zum Training. Aber gerne nehme ich an Rennen teil und freue mich über jeden Wink, wie ich mein Setup optimieren kann. :-)

Robin Folster RSG SH e.V.
Ich habe vor gut 12 Jahren angefangen mit dem Simracing und einige Jahre rfactor gespielt. Über das GameStar Pinboard hatten wir einige Jahre eine kleine aber feine Liga am laufen. In den letzten Jahren hatte ich dann kaum mehr gespielt. Durch die RSG ist dann aber das Feuer wieder entfacht worden. :-) Achja, außerdem bin ich gern mal bei einem Trackday oder Tourifahrten dabei.

Christian Steuer Barmstedter Ac
Ich gebe alles um mit euch mitzukommen.                                                                                                            

Wir verwenden Cookies,
um Inhalte und Anzeigen zu optimieren. Weitere Informationen.